Was Sie bei einer Fußmatte für den Außenbereich beachten sollten

Fußmatten gibt es in vielen verschiedenen Größen. Achten Sie also darauf, dass Sie die richtige für Ihren Eingang wählen. Es gibt keine feste Regel, wie groß die Fußmatte genau sein sollte, aber sie sollte an der Tür ausgewogen aussehen. Es ist ratsam, die Türöffnung auszumessen und dann ein paar Zentimeter abzuziehen. Außerdem sind manche Fußmatten viel dicker als andere. Prüfen Sie also vor dem Kauf einer Matte die Höhe Ihres Türrahmens.

Form

Auch bei den Fußmatten gibt es verschiedene Formen. Manche sind rechteckig, andere wiederum halbmondförmig. Welche Form Sie wählen, ist weitgehend eine Frage der persönlichen Vorliebe, aber bedenken Sie, dass rechteckige Matten in der Regel mehr Fläche abdecken. Daher sind sie eine gute Wahl, wenn Ihr Eingang besonders stark frequentiert ist.

Material

Fußmatten für den Außenbereich bestehen in der Regel aus haltbaren Materialien, die Schmutz und Wasser standhalten und auch bei starker Beanspruchung nicht auseinanderfallen. Kokosfasern und Kautschuk gehören zu den beliebtesten Materialien, da sie besonders haltbar sind und allen Wetterbedingungen standhalten. Andere gängige Materialien sind Jute, Kokosfaserimitat und Kunstfasern.

Wie reinigt man eine Fußmatte für den Außenbereich?

Eine Fußmatte für den Außenbereich kann alles beherbergen, von Allergenen über Schmutz bis hin zu verrottenden Blättern und sogar Insekten, daher ist eine regelmäßige Reinigung ein Muss. Die Pflege variiert zwar je nach Material ein wenig, ist aber im Allgemeinen recht einfach. Schütteln Sie die Fußmatte wöchentlich aus. Einmal im Monat sollten Sie eine gründlichere Reinigung vornehmen und die Matte absaugen. Spülen Sie die Matte gelegentlich mit einem Gartenschlauch ab und verwenden Sie für hartnäckige Flecken ein wenig milde Spülmittel.

Welche Materialien eignen sich am besten für schneebedeckte/kalte Standorte?

Im Allgemeinen halten Kokos- und Gummifußmatten Feuchtigkeit und kalten, verschneiten Bedingungen am besten stand. Achten Sie auf rutschfeste Matten mit einer gummierten Rückseite, da diese die Matte vor allem bei Feuchtigkeit besser an ihrem Platz halten.

Wie oft müssen Sie eine Fußmatte für den Außenbereich ersetzen?

Fußmatten für den Außenbereich halten nicht lange, je nach Begehung und Wetterbedingungen zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Eine regelmäßige Reinigung kann die Lebensdauer des Produkts verlängern, aber sobald die Matte trotz Wäsche schmutzig und abgenutzt aussieht, sollten Sie sie entsorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.