Wie Sie Ihr Sexleben wieder auffrischen

Am Anfang einer Beziehung ist es ein ständiges Hin und Her im Bett. Das vergeht jedoch mit einiger Zeit, da es irgendwann zur Routine wird.
Dennoch ist es möglich nach einer Flaute, das Sexleben wieder aufzufrischen.

Sex in der Beziehung – Wie viel ist normal?

Wenn Sie eine Pause von Sex schon einmal erlebt haben, dann sind Sie sicher auch zu der Frage gekommen, wie viel Sex eigentlich normal sein sollte. Jene Zahl soll zeigen, ob die Beziehung so noch weitergehen kann. Jedoch kommt es gar nicht darauf an, wie viel Mal Ihr es tut. Die Intensität der Gefühle ist davon nicht alleine abhängig. In vielen Beziehungen ist die Senkung der Sexhäufigkeit sogar etwas ganz normales. So haben frisch Verliebte mehr Sex als solche, die bereits mehrere Jahre zusammen sind – mehr hier zu lesen.

Gibt es Gründe für die Sexflaute?

Eine genaue Antwort darauf gibt es nicht, da die Ursachen sehr vielfältig sein können. Sexfaulheit oder Lustlosigkeit sind häufig Gründe, warum das nicht mehr so funktioniert. Der Mangel an qualitativer Zeit kann ebenso dafür sorgen, dass weniger Sex stattfindet. Gleiches gilt für negative Gefühle in jeglicher Hinsicht. Ein Hilfsmittel dagegen kann auch Potenzmittel sein, welches für zusätzliche Errregung sorgt.

Zu wenig Sex = Beziehung kaputt?

Nur weil Sie weniger Sex haben, steckt Ihre Beziehung nicht gleich in einer Krise. Im Verlaufe einer Beziehung rückt die Leidenschaft eher nach hinten und später neigen viele dazu, den Beginn der Beziehung mit dem jetzigen Stand zu vergleichen. Es sollte sich genauer Gedanken um die möglichen Ursachen gemacht werden.

Gibt es einen Grund für die Lustlosigkeit der Partnerin?

Zum einen bringen bestimmte Sprüche die Partnerin kaum dazu wieder ins Bett zu springen. Die Unlust kommt eher von dem Gefühl sich nicht wohlzufühlen, weswegen es vorher wichtig ist, dass sich die Frau entspannen kann. Nur Männer nutzen meist Sex zur eigenen Entspannung. Der Mangel an Vertrauen kann es genauso sein, da zu wenig gemeinsame Zeit oder ein Vertrauensbruch in der Vergangenheit, dies ausgelöst haben.
Daher müssen Sie das Gespräch aufsuchen, um dies herauszufinden.

Warum der Mann in der Beziehung keine Lust mehr hat

Auch hier ist es wichtig, sich ehrlich damit auseinanderzusetzen, da sich selber die Frage für die Unlust gestellt werden muss. Das können belastende Gedanken sein oder dass Sie sich kaum noch sehen und etwas unternehmen. Ebenso sind Leistungsdruck und Versagen damit verbunden. Daneben kann es bei Männer im gehobenen Alter, auch eine Einstellung der Hormone sein. Ein Potenzmittel hilft.

Wie komme ich nun näher an ihn/sie heran?

Das Wichtigste ist immer noch zu flirten. Das hilft meist, selbst in der Tierwelt ist es Gang und Gebe. Seien Sie kreativ. Immer wieder Mal auf ein Date gehen bringt frischen Schwung in die Beziehung. Gemeinsames Kopfkino, indem Sie Ihren Partner mit Worten besonders scharf machen, kann sich gut auswirken. Mal die Rollen zu tauschen und ordentlich zu fummeln kann auch nicht schaden. Daneben können Sie noch Sexting betreiben oder eine neue Art von Sex ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.